Ein Modell kritischer Kuratorschaft

«Komplizen sind im positiven wie im negativen Sinne Verbündete. Es sind Menschen, die gemeinsam, eng miteinander verflochten zur Tat schreiten. Sei diese Tat legal oder illegal, in jedem Fall haftet der Komplizenschaft Energie, Phantasie und eine subversive Kraft an. Komplizen verbünden sich, um alternative Ordnungen herzustellen, die manchmal schwer durchschaubar, häufig konspirativ und klandestin, aber wirksam ihren Effekt erzielen.»

Kunstverein Schichtwechsel Publikationsreihe POSITIONEN & DISKURSE

Herausgeberin: Laura Hilti
Grafik: Annett Höland

Komplizenschaft. Ein Modell kritischer Kuratorenschaft. In: Carolin Hochleichter, Stefan Kausch u.a. (Hg.), Well connected. Beiträge zum Kuratorischen. Leizpig 2011. Zitate Komplizenschaft: Gesa Ziemer. Komplizenschaft. Neue Perspektiven auf Kollektivität. Bielefeld 2014. S. 167–168.

Gefördert durch die Kulturstiftung Liechtenstein

ISBN 978-3-03824-027-3

Erscheinungsdatum: August 2014

10 CHF In den Warenkorb